Weinbau Frank - Markgräflerland. Der Künstlerwein.

Als Aussteiger aus dem Goldschmiedehandwerk, zog es Dr. Sabine Brandenburg-Frank und Egon Frank ins südbadische Staufen, wo die beiden ein nettes Stück Reben kauften und fortan Wein erzeugten. Umweltschonende Handarbeit und naturnahe Bewirtschaftung im Weinberg stehen bei den 30 bis 40 Jahre alten Burgunder-Reben im Vordergrund. An den arbeitsintensiven Steilhängen gedeihen charaktervolle Weine, die ausnahmslos von Hand gelesen werden. Das Ergebnis sind bekömmliche Weine, bei denen der biologische Säureabbau der Säure ihre Spitze nimmt und den Schwefelbedarf verringert.

Im malerischen Staufen versuchte sich einst Göthes Dr. Faust am Stein der Weisen, also an künstlichem Gold. Beim Weinbau Frank ist das dann eher anders herum. Da hat das Gold zu fantastischem Wein geführt.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.