Schwarzwälder Speck Schmalseite

Metzgerei Brunner & Rüdlin
1 an Lager
Schwarzwälder Speck Schmalseite
3,45 €
Inhalt: 150 g (2,30 € / 100 g)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In Eschbach am Lager. Lieferzeit 3-5 Werktage**.

  • 1057
  • 4260293782502
Endlich haben wir ihn gefunden, den Schwarzwälder Schinken, Schinkenspeck wie er sein muss,... mehr
Produktinformationen "Schwarzwälder Speck Schmalseite"

Endlich haben wir ihn gefunden, den Schwarzwälder Schinken, Schinkenspeck wie er sein muss, unverwechselbar im Geschmack mit rauchmildem Pöckelaroma und milder Salzung. Produziert wird er im Hochschwarzwald nach traditionellem Herstellungsprozess. Die Tiere von bäuerlichen Betrieben im Umkreis von 30 Kilometern werden ohne lange Transportwege im Produktionsbetrieb vor Ort geschlachtet. Der Schinken wird noch von Hand trocken gesalzen und gewürzt. Danach hängt der Schinken 4-5 Wochen im Tannenrauch und reift dann noch 3-4 Wochen.

Berechnung nach Gewicht.

Schweinefleisch, Kochsalz jodiert, Zucker, Gewürze, (E301), (E252), Tannenrauch , mit... mehr

Schweinefleisch, Kochsalz jodiert, Zucker, Gewürze, (E301), (E252), Tannenrauch, mit Nitratpökelsalz und Nitrat

100g enthalten durchschnittlich Energie kj/kcal 1126/269 Fett 17,0g... mehr
100g enthalten durchschnittlich
Energie kj/kcal 1126/269
Fett 17,0g
  davon gesättigte Fettsäuren 6,0g
Kohlenhydrate 1,0g
  davon Zucker 0,8g
Eiweiß 26,0g
Salz 5,2g

Nettofüllmenge (falls abweichend von Inhalt):   Hinweise zur Aufbewahrung:  Kühl... mehr

Nettofüllmenge (falls abweichend von Inhalt): 

Hinweise zur Aufbewahrung: Kühl und trocken lagern. Nach öffnen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 2 Tagen verbrauchen.

Verantw. Lebensmittelunternehmer: Metzgerei Rieckmann, Gerwigstraße 15A, 78112 St. Georgen

Ursprungsland/Herkunftsort: Deutschland

Gebrauchsanleitung: 

EAN-Code: 

Gewusst woher!

Tierisch gutes Leben

Die Tiere, aus denen die Metzgerei Brunner & Rüdlin in ihrem Betrieb schmackhafte Fleisch- und Wurstwaren herstellt, sind ihnen persönlich bekannt. Denn Rind, Schwein, Lamm & Co. kommen nicht von irgendwo her, sondern von Tierzüchtern in der Region. In ihren Ställen und auf ihren Weiden sind sie gern und oft zu Besuch, um sich von der Qualität der Viehhaltung zu überzeugen.

Die Tiere sollen es gut haben, denn ob Ihnen Ihr Wurstbrot schmeckt oder das Steak auf der Zunge zergeht, hängt ganz besonders auch davon ab, ob die Tiere ein angenehmes Leben hatten. Als Mitglied der Slowfood-Bewegung achtet die Metzgerei daher bei seinen Partnern besonders auf artgerechte Tierhaltung. Dazu gehören nicht nur moderne Ställe und Weiden im Freiland, sondern auch kurze Transportwege und eine schonende Schlachtung, um den Tieren möglichst wenig Stress zu bereiten.

Alle Fleisch- und Wurstwaren werden in der Metzgerei selbst hergestellt. Gewürze werden selbst zusammengestellt, gemischt und nach eigenen Rezepten verarbeitet.

Die Schweine bekommt die Metzgerei Brunner & Rüdlin von dem Markgräfler Landwirt Bernhard Walz aus Heitersheim.
Fleischteile von der bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall.
Frisches Freiland Geflügel vom Schlachtbetrieb Bruno Siebert im Elsass, der dem label Rouge angeschlossen ist.
Bio Brathähnchen stammen vom Biolandhof Dürr & Mager aus Freiburg – Munzingen.

Die Rinder kommen ausschließlich aus dem Schwarzwald, zum Teil von zertifizierten Bio-Höfen. Die bevorzugte Rasse, das Hinterwälder Rind, ist zusammen mit Ziegen und Schafen der Landschaftspfleger im Südschwarzwald zu Hause.

Zuletzt angesehen