August 2007: der Produktionskreis ist geschlossen. Die Zotter-Schokolade tritt in eine neue Ära ein. Von der Bohne bis zur Fertigstellung der Kultobjekte finden nun sämtliche Prozesse der Veredelung wie Rösten, Feinwalzen bis zum Conchieren im neuen SchokoladeWerk in Bergl in der Steiermark statt. Der Kakao und Rohrzucker sind FAIRTRADE zertifiziert, die Zutaten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. BASiC, so heisst die Kuvertüre, ist die Basis mit der die Handgeschöpften, die balleros und Trinkschokoladen überzogen werden. Bei BASiC steht Ursprünglichkeit, Vielfalt und differenzierter Geschmack im Vordergrund, mit ansteigendem Kakaoanteil von 10 % bis 100 %. Neue, geniale, ausgefallene, zuweilen auch äußerst gewagte „Kompositionen in Schokolade“ warten nun darauf, verzehrt zu werden. Um dem Geheimnis dieser Objekte der Begierde auf die Schliche zu kommen, sollte man der Empfehlung von Josef Zotter folgen und alles Schokoladige vor dem Verzehr bei Zimmertemperatur atmen lassen, beim Vernaschen nur kleine Stückchen zu sich nehmen und diese dann langsam im Mund zergehen lassen
August 2007: der Produktionskreis ist geschlossen. Die Zotter-Schokolade tritt in eine neue Ära ein. Von der Bohne bis zur Fertigstellung der Kultobjekte finden nun sämtliche Prozesse der... mehr erfahren »
Fenster schließen
August 2007: der Produktionskreis ist geschlossen. Die Zotter-Schokolade tritt in eine neue Ära ein. Von der Bohne bis zur Fertigstellung der Kultobjekte finden nun sämtliche Prozesse der Veredelung wie Rösten, Feinwalzen bis zum Conchieren im neuen SchokoladeWerk in Bergl in der Steiermark statt. Der Kakao und Rohrzucker sind FAIRTRADE zertifiziert, die Zutaten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. BASiC, so heisst die Kuvertüre, ist die Basis mit der die Handgeschöpften, die balleros und Trinkschokoladen überzogen werden. Bei BASiC steht Ursprünglichkeit, Vielfalt und differenzierter Geschmack im Vordergrund, mit ansteigendem Kakaoanteil von 10 % bis 100 %. Neue, geniale, ausgefallene, zuweilen auch äußerst gewagte „Kompositionen in Schokolade“ warten nun darauf, verzehrt zu werden. Um dem Geheimnis dieser Objekte der Begierde auf die Schliche zu kommen, sollte man der Empfehlung von Josef Zotter folgen und alles Schokoladige vor dem Verzehr bei Zimmertemperatur atmen lassen, beim Vernaschen nur kleine Stückchen zu sich nehmen und diese dann langsam im Mund zergehen lassen
Filter schließen
von bis
  •  
Ein Stück vom Glück, Zotter-Schokolade
Ein Stück vom Glück, Zotter-Schokolade
Sweet Orange, helle Bergmilchschokolade Eine Versuchung, helle Bergmilchschokolade wird von Orangenlikör umspielt, während eingelegte, geraspelte Orangenschalen in einer fein gerührten Buttercanache fruchtige Akzente setzen. 100g...
Inhalt 70 Gramm (5,57 € * / 100 Gramm)
3,90 € *
Zuletzt angesehen