Gourmet Manufaktur Gut Klepelshagen

Die Gourmet Manufaktur Gut Klepelshagen ist ein traditionell-handwerklicher Fleischereibetrieb. Sie gehört zur Deutschen Wildtier Stiftung. Der landwirtschaftliche Betrieb auf Gut Klepelshagen ist inklusive der Tierhaltung nach den strengen Richtlinien von Bioland zertifiziert.

Die Klepelshagener Weiderinder werden von uns mit allerhöchsten Ansprüchen gehalten: Sie leben auf ausgedehnten Grünflächen, kommen nicht in Boxen und ernähren sich nur von dem, was auf dem Gut gewachsen ist. Mehr Bio geht nicht! In den ersten acht Monaten wachsen die Kälbchen bei ihren Müttern auf. Dann wechseln sie in eine Jungtierherde. Nach gut zwei Jahren sind die Tiere schlachtreif. Die Schlachtung geschieht direkt vor Ort. Das erspart den Tieren die sonst üblichen Transportwege und Stress. 

Das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf bei Rostock hat nachgewiesen, dass das Fleisch unserer Weiderinder, neben vielen anderen gesunden Stoffen, einen besonders hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren hat. Ein wertvoller Vitalstoff für die Gesundheit des Menschen: Omega-3-Fettsäuren schützen das Herz, beugen Entzündungen vor und stärken die Abwehr. Der hohe Anteil ist auf die besonders gute Ernährung der Tiere zurückzuführen. Unser Fleisch wird regelmäßig getestet.

Die Gourmet Manufaktur Gut Klepelshagen ist ein traditionell-handwerklicher Fleischereibetrieb. Sie gehört zur Deutschen Wildtier Stiftung. Der landwirtschaftliche Betrieb auf Gut Klepelshagen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gourmet Manufaktur Gut Klepelshagen

Die Gourmet Manufaktur Gut Klepelshagen ist ein traditionell-handwerklicher Fleischereibetrieb. Sie gehört zur Deutschen Wildtier Stiftung. Der landwirtschaftliche Betrieb auf Gut Klepelshagen ist inklusive der Tierhaltung nach den strengen Richtlinien von Bioland zertifiziert.

Die Klepelshagener Weiderinder werden von uns mit allerhöchsten Ansprüchen gehalten: Sie leben auf ausgedehnten Grünflächen, kommen nicht in Boxen und ernähren sich nur von dem, was auf dem Gut gewachsen ist. Mehr Bio geht nicht! In den ersten acht Monaten wachsen die Kälbchen bei ihren Müttern auf. Dann wechseln sie in eine Jungtierherde. Nach gut zwei Jahren sind die Tiere schlachtreif. Die Schlachtung geschieht direkt vor Ort. Das erspart den Tieren die sonst üblichen Transportwege und Stress. 

Das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf bei Rostock hat nachgewiesen, dass das Fleisch unserer Weiderinder, neben vielen anderen gesunden Stoffen, einen besonders hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren hat. Ein wertvoller Vitalstoff für die Gesundheit des Menschen: Omega-3-Fettsäuren schützen das Herz, beugen Entzündungen vor und stärken die Abwehr. Der hohe Anteil ist auf die besonders gute Ernährung der Tiere zurückzuführen. Unser Fleisch wird regelmäßig getestet.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen