P-36 Gemüsemesser Tokyo Style 17 cm, Chroma Type 301, Design by F.A. Porsche

Chroma
P-36 Gemüsemesser Tokyo Style 17 cm, Chroma Type 301, Design by F.A. Porsche
119,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 10 Werktage**.

  • 8275
Profi Gemüsemesser "Tokyo Style" - Chroma Type 301 Design by F.A. Porsche Messer Das Profi... mehr
Produktinformationen "P-36 Gemüsemesser Tokyo Style 17 cm, Chroma Type 301, Design by F.A. Porsche"

Profi Gemüsemesser "Tokyo Style" - Chroma Type 301 Design by F.A. Porsche Messer

Das Profi Gemüsemesser Tokyo Style der Serie Type 301 ist für das Schneiden von Gemüse perfekt ausgelegt. Die Klinge von 17 cm hat die scharfe, japanische V-Schliff Geometrie, ist also beidseitig angeschliffen. Durch die fast gerade verlaufende Schneide sind präzise Schnitte möglich. So können z.B. feine Juliennestreifen perfekt geschnitten werden.

Ganz aus Stahl gehört das Gemüsemesser Tokyo Style zu der Type 301 Küchenmesser Serie, die im Design von F.A. Porsche gestaltet wurde und inzwischen "Kult" ist. Gute Schnitthaltigkeit und Schärfe sowie leichtes Nachschärfen auf einem Schärfstein zeichnet die breite Klinge des Messers aus. Der flache, quer liegende Griff liegt optimal und genau im richtigen Schneidwinkel in der Hand.

Hersteller Chroma Cutlery
Messer Serie Type 301 Design by F.A. Porsche
Messer Typ Gemüsemesser Profi Tokyo Style
Klinge Pure Type 301 Stahl - rostfrei - Länge 17 cm
Klingenschliff japanisch - beidseitig
Griff Edelstahl 18/10
Geeignet Rechtshänder + Linkshänder

KLEINE PHILOSOPHIE ÜBER GUTE MESSER.

Das perfekte Messer – Ein Messer muss rund sein! Passionierte Messer-Liebhaber suchen ja immer das perfekte Messer. Ein Messer, das super scharf ist, immer scharf bleibt und dabei ungemein robust ist. Am besten eins womit man einen Knochen durchhauen, die Bierflasche öffnen und den Schraubenzieher an der Wand ersetzen kann. Das wäre perfekt, technisch leider nicht möglich, es gibt immer nur das Eine, oder das Andere.

Ein Messer muss rund sein, in der Realität jedoch, oft anders, alles darf sich Messer nennen. Ein Messer zu produzieren ist einfach, ein gutes Messer herzustellen jedoch, ist eine Kunst! Im niedrigen Preisssegmenten findet man „Werkzeuge“, die aussehen wie Messer, aber oft wenig damit zu tun haben, wenn man versucht damit effizient zu schneiden. Sie sind oft nicht besonders scharf zu Beginn, halten die Schärfe nicht besonders lange, und sind praktisch nicht nachschleifbar.

Ein gutes Messer muss rund sein, denn ALLES muss zusammen passen, um ein exzellentes Messer zu produzieren. Ein sehr guter Stahl, der gut verarbeitet wurde, mit einem praktischen Griff. Eine Schneide, die sehr scharf ist, und die Schärfe auch sehr lange behält, und wenn diese mal nachlässt, muss sich das Messer gut nachschleifen lassen, um die ursprüngliche Schärfe wieder herzustellen. Entsprechend komplex sind die Produktionsvorgänge bei qualitativ hochwertigen Messern.

Um auch lange Freude an einem tollen Messer zu behalten, ist auch der Benutzer gefragt, Pflege ist wichtig, hochwertige Messer nie in die Spülmaschine geben, am besten direkt nach der Nutzung mit Wasser abwaschen und trocknen, rechtzeitig mit einem guten Schleifstein nachschleifen, bevor das Messer stumpf wird.

Zuletzt angesehen